Mobiles Arbeiten – unser Update zu Corona

Die Corona-Krise hat unsere Wirtschaft schwer getroffen. Auch die Arbeitswelt und das damit verbundene soziale Miteinander hat stark unter der Pandemie gelitten. Dennoch hat Corona und die letzten Monate zu einer positiven Entwicklung beitragen können – der digitalen Transformation der Arbeitswelt. Diese ist deutlich schneller als bisher vorangeschritten. Wir als IT-Dienstleister sind, wie viele andere aus der Digitalbranche, während dieser Zeit in der glücklichen Lage, weitgehend problemlos auf mobiles Arbeiten umsteigen zu können. Daher möchten wir die letzten Monate Revue passieren lassen und zeigen, was sich bei uns im Arbeitsalltag verändert hat und wie wir diese Zeit gemeinsam meistern.

Bei techmatrix haben die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter eng zusammengearbeitet, um besonders die Kommunikation und den Umgang miteinander sowie auch die Arbeit so „normal” wie möglich und gleichzeitig effizient zu gestalten. „Für uns steht die Gesundheit unserer Mitarbeiter, besonders während einer Pandemie wie Corona, an oberster Stelle”, betont Geschäftsführer Robert Hauser. Um dies gewährleisten zu können stand sehr schnell fest, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz nach Hause verlegen. „Der Weg zum mobilen Arbeiten konnte schnell umgesetzt werden, da wir die technischen Voraussetzungen dafür haben. Auch ist das Arbeiten von Zuhause bereits fester Bestandteil unserer Arbeitskultur und war daher für viele Mitarbeiter nichts neues. Selbstverständlich haben wir unserem Team auch die Möglichkeit geboten Laptops und Bildschirme mit nach Hause zu nehmen” berichtet Robert Hauser. Auch die Betreuung der Kinder konnte durch den Wechsel für einige Mitarbeiter erleichtert werden.

Dennoch besteht weiterhin die Möglichkeit die Büroräume in Haar sowie auch in Ingolstadt zu nutzen. Hierfür wurde ein ausführliches Hygienekonzept ausgearbeitet. Dieses umfasst Schutzmaßnahmen innerhalb der Räumlichkeiten und eine Regelung bezüglich der An- und Abwesenheiten der Mitarbeiter. Durch die Eintragung in unseren Online Kalender kann jeder Mitarbeiter somit einsehen, welche Räume des Büros bereits belegt sind. Für den optimalen Austausch innerhalb des Unternehmens, worauf großen Wert gelegt wird, entschloss sich die Geschäftsführung eine Mittagsrunde einzuführen. Diese fand besonders anfangs, in der Zeit in der die Unsicherheit am größten war, täglich für rund eine halbe Stunde in Microsoft Teams statt und wurde gesamtheitlich wahrgenommen. In dieser Runde wurden die neuesten Updates zum Unternehmen aber auch Neuigkeiten der einzelnen Mitarbeiter an- und besprochen. Auch konnten wir unsere neuen Mitarbeiter, die durch Corona direkt von Zuhause gestartet sind, noch einmal herzlich willkommen heißen und im Team vorstellen.

Wir als techmatrix möchten unserem Team für die Disziplin und den Zusammenhalt in dieser Ausnahmesituation danken und blicken positiv in die Zukunft.