NGINX Amplify ist ein Tool zur Überwachung für die NGINX Open Source Software und NGINX Plus, das binnen kürzester Zeit einsatzbereit ist. Geschrieben wurde es mit Python. Es bietet die Möglichkeit das Betriebssystem, die Anwendungsserver, Datenbanken und weitere Komponenten zu überwachen. NGINX Amplify lässt sich unproblematisch einrichten, wird auf der Cloud gehostet und kann somit auf jedem überwachten Server installiert werden.



Wie funktioniert NGINX Amplify?

NGINX Amplify wird nicht als Software auf den eigenen Servern installiert, sondern läuft auf der Amazon Umgebung. Es besteht aus den Komponenten NGINX Amplify Server und Amplify Agent. Die zu analysierenden Informationen werden vom Agenten erfasst und an den Amplify Server weitergeleitet. Mit Hilfe dieser Daten werden unmittelbar Benachrichtigungen per E-mail gesendet, sobald ein ungewöhnliches NGINX Verhalten auftritt. Der Schwellwert dieser Warnung kann individuell eingestellt und nach Bedarf angepasst werden. Die Visualisierung der Daten erfolgt in einem Dashboard, dass ebenfalls manuell angepasst und anhand einer Zeitachse gefiltert werden kann. Dazu gehören u.a die Anforderungen pro Sekunde, aktive Verbindungen, Systemmetriken (Netzwerkverkehr, RAM-Auslastung, CPU) uvm. Alle 20 Sekunden werden solche Metriken erfasst und anschließend minütlich, sicher verschlüsselt, an das Backend von Amplify gesendet. Durch die SSL/TLS Zertifikatsanalyse wird sichergestellt, dass alle genutzten Zertifikate das neueste Update beinhalten und somit nicht anfällig sind. NGINX Amplify gibt neben Benachrichtigungen von Fehlern auch Anregungen zur Optimierung der Leistung und der Sicherheit.

Allgemeine Funktionen und Vorteile von NGINX Amplify:

> Basiert auf SaaS
> Leichte Installation
> Erstellung eigener Diagramme
> Überwachung von SSL Zertifikaten
> Individuelle Warnungen bei Fehlverhalten